Das neueste Revit Update 2020.1 steht ab sofort zum Download zur Verfügung, diese enthält einige neue Funktionen und Optimierungen. Viele, der in Revit 2020.1 enthaltenen Verbesserungen, stammen direkt aus Ihrem Feedback.

Neuerungen Point Release 2020.1

Wenn Sie ein Abonnement für Revit oder die Architecture, Engineering and Construction Collection haben, erhalten Sie alle verfügbaren Updates automatisch direkt in der Autodesk Desktop-App oder können dieses über Ihren Autodesk Account herunterladen.

Anleitung zum Download des Revit 2020.1 Update

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Installation des Revit Updates einen längeren Zeitraum (bis zu 2 Stunden) in Anspruch nehmen kann.

 

Übersicht über die Neuerungen 

  • MEP Systemanalysefunktionen
    TGA Ingenieure können jetzt auf neue Funktionen zurückgreifen, welche den Entwurf und die Analyse von HKLS-Systemen komplett ins BIM-Modell integrieren. Es ist jetzt möglich, am gleichen Modell die Berechnung durchzuführen, ohne ein redundantes analytisches Modell aufbauen zu müssen.

    Die Systemanalyse bietet eine schnelle, einfache und flexible Möglichkeit, um alle Hauptkomponenten und Ihre Zusammenhänge auszuwählen, ohne diese physikalisch modellieren zu müssen. 

     

  • Stromkreise verschieben
    Für Elektroplaner kann mit dem Befehl „Verschieben“ nun ein ausgewählter Stromkreis oder die ausgewählte Stromkreisgruppe an einen schon “belegten” Zielort verschoben werden, indem er die Position der Stromkreise tauscht und damit die Verwaltung von Stromkreisen innerhalb eines Verteilers vereinfacht.


Neue Funktionen, die von Revit Usern initiiert wurden

BIM 360 Design Sync Aktivitäts-Indikator
Der BIM 360 Design Sync Aktivitäts-Indikator verbessert die Zusammenarbeit in Revit mit einfachen Symbolen und Benachrichtigungen über den Synchronisierungsstatus für gemeinsam genutzte Cloud Modelle. Neben dem Status wird z.B. auch der Benutzername der Person angezeigt, die gerade das zentrale Modell synchronisiert.

Streifenzeilen
Die Funktion Streifenzeilen in den Bauteillisten ist eine neue Option, die die Anzeige der Listen vereinfacht, indem sie es Ihnen ermöglicht, abwechselnde Zeilen zu schattieren. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie mit großen Tabellen arbeiten.

Verbesserte Menüführung
Ein verbessertes Menü beim Fixieren von Wänden z.B. an Decken merkt sich nun die ausgewählte Einstellung und ermöglicht es Ihnen, die ständige wiederholende Benachrichtigung, ob Wände fixiert werden sollen, auszuschalten.

SketchUp
Nach der Unterstützung von Sketchup 2018 Dateien mit 2020 werden ab sofort auch Trimble SketchUp 2019 Dateien für den Import und Verlinkungen unterstützt.

Vermessungspunkt und Projektbasispunkt
Für einen besseren Workflow mit verlinkten Dateien wird mit Revit 2020.1 der Vermessungspunkt und Projektbasispunkt der verknüpften Modelle im Hauptmodell angezeigt. Damit können Sie viel schneller sehen, ob beide Projekte richtig positioniert sind und die gleichen Koordinaten nutzen.

Erweiterte Kontrolle über den Bewegungspfad
Mit der Funktion “Bewegungspfad”, die in Revit 2020 veröffentlicht wurde, können Anwender den kürzesten Weg zwischen zwei Punkten in einem Gebäude analysieren, um den Grundriss für kurze Laufwege oder Fluchtpläne zu optimieren. Revit 2020.1 bietet zusätzliche Verbesserungen, die Ihnen mehr Kontrolle über den Pfad und die Auswertung geben.

Die Parameter “von Raum” und “zu Raum” zeigen nun die Räume an, in denen der Bewegungspfad beginnt und endet. Diese Parameter können auch in Bauteillisten angezeigt und auch beschriftet werden.

Passen Sie den Start- und Endpunkt des Bewegungspfades an, indem Sie die Punkte einfach an ihre neue gewünschte Position ziehen; der Pfad wird anschließend automatisch aktualisiert.

Um schneller zu erkennen, welche Objekte als Hindernisse beim Bewegungspfad aktiviert wurden, können Sie ab sofort den Modus “Hindernisse anzeigen” verwenden, der diese dann in orange markiert.

 

Verbesserungen im Bereich der Bewehrungen

Revit 2020.1 enthält mehrere neue Funktionen, die es Ihnen erleichtern, Bewehrungsstäbe zu modellieren und Änderungen vorzunehmen.

Neue intelligente Abhängigkeiten für Bewehrungen und Bewehrungsverlegungen
Bewehrungen mit Standard Biegeformen und Bewehrungsverlegungen können ab sofort sehr intelligent und parametrisch untereinander in Abhängigkeit gebracht werden, unabhängig vom Typ der Biegeform oder dem Verlegestil. Hierdurch wird einmal die Bewehrungserstellung insgesamt viel effizienter. Zusätzlich werden die Nacharbeit und mögliche Fehler bei allen Änderungen enorm reduziert, da definierte Abstände zwischen den verschiedenen Bewehrungen erhalten bleiben.

Intuitive Darstellung und Bearbeitung der Bewehrungs-Abhängigkeiten
Die Bearbeitung von Bewehrungs-Abhängigkeiten ist jetzt viel intuitiver geworden. Stabenden können nun einfacher in 2D und 3D mit Griffen verändert und Ziele leichter gewählt werden, vor allem dank einer neuen graphischen Auswahl der verschiedenen Optionen. Anwender können Abhängigkeiten einfach per Klick oder der Leertaste auf der Tastatur anpassen bzw. wechseln. Neue Tooltips in der Statusleiste und neue Symbole erleichtern und beschleunigen zusätzlich die Bearbeitung.

Performanceverbesserung bei der Bearbeitung von Bewehrungs-Abhängigkeiten
Die Bearbeitung von Bewehrungs-Abhängigkeiten wurde ebenfalls verbessert. Gerade bei komplexen Massivbauelementen und Bauteilen mit hohem Bewehrungsgrad wird die nachträgliche Bearbeitung der Bewehrung (z.B. Ändern der Abstände oder der Schalkanten) mit Revit 2020.1 wesentlich schneller ausgeführt.

Doppelwände ab sofort für Fertigbeton-Erweiterung verfügbar
Doppelwände sind nun Teil der kostenlosen Fertigteil-Erweiterung, welche ebenfalls ab sofort verfügbar ist. Die Doppelwände können ähnlich konfiguriert und für die Fertigung vorbereitet werden, wie die schon bisher vorhandenen Elemente der Erweiterung. Sie finden die mehrsprachige “Autodesk Structural Precast Extension für Revit 2020” in Ihrem Autodesk Account.