Sie können ab sofort das Revit Update 2019.2 in Ihrem Autodesk Account herunterladen. Nutzen Sie die Chance und bringen Sie Ihre Software auf den neuesten Stand. 

 

Welche Neuerungen bringt das Revit Update: 

Zusammenarbeit 

  • Cloud Modelle in Revit Mit der neuen Revit Version können Sie auch Modelle ohne Zusammenarbeit in BIM 360 ablegen und individuell bearbeiten, ohne auf die anderen Vorteile der Ablage in der Cloud zu verzichten. Dieser Workflow ist auch mit Revit LT möglich. Sie können außerdem nun auch die Modelle direkt über die Startseite verwalten und veröffentlichen. Mehr über BIM 360 Design erfahren Sie hier.
  • Modelle mit einem Klick in der Cloud upgraden
    Projektadministratoren steht nun in BIM 360 die Option zur Verfügung, komplette Projekte mit einem Klick auf eine neue Revit Version upzugraden.
  • Koordination von Geländedaten
    Diese Funktionalität wurde weiterentwickelt und mit Revit 2019.2 ist es nun möglich, auch Gebäudesohlen und Unterregionen zu übertragen.
  • Verbesserte Fertigungsprozesse für Betonbauwerke
    Besonders erwähnen möchten wir den Erweiterten CAM Export und Unitechnik 7.0, die die Steuerung von Fertigungsprozessen sowohl für Fertigbetonbauteile wie auch für Orbeton (Schalung, Bewehrung) verbessern.

 

Arbeiten mit Revit 

  • Zoomen in Bauteillisten
    Ab jetzt ist ein einfaches Zoomen in Bauteillisten möglich, was vor allem bei komplexen und großen Tabellen die Lesbarkeit erleichtert.
  • Keine “Element ist auf dem Bildschirm zu klein” Fehlermeldung mehr
    Es ist nun möglich, Objekte in Revit selbst in minimalen Abständen zu verschieben.
  • Unterstützung von hochauflösenden Texturen
    Revit 2019.2 erzielt bessere Render Ergebnisse bei Nutzung der mitgelieferten Materialbibliothek, da es automatisch die höchste verfügbare Auflösung der Texturen nutzt.
  • Erstellung von benutzerdefinierten Bewehrungsmatten
  • Neue Hohldeckenfamilien
    13 zusätzlichen Familientypen (erfordert das Structural Precast for Revit Update)
  • MEP Fabrication – umfangreiche Verbesserungen
  • Direkte Bearbeitung von Ober- und Unterkante
    für Kabeltrassen, Luftkanäle und Rohrleitungen

Aktualisierte Revit Roadmap

Wir möchten Sie außerdem auf die aktualisierte Revit Roadmap aufmerksam machen. Es konnten bereits einige Punkte umgesetzt werden, andere Punkte sind hinzugekommen an denen die Entwickler bereits aktiv arbeiten: 

  • elliptische / splineförmige / geneigte / verjüngte Wände inkl. besserer Mengenauswertung der einzelnen Schichten
  • Doppelwände und weitere Verbesserungen im Bereich Bewehrung
  • viele Verbesserungen im Bereich der elektrischen Ausstattung und Stromkreise
  • Fluchtwegsimulation
  • PDF Unterlage
  • Verbesserte realistische Ansichten
  • zahlreiche Forge Integrationen und weitere Verbesserungen

Die vollständige Fassung können Sie hier einsehen.