Die Arch+Ing Akademie in Wien hat am 6. November 2012 zum 2. Teil der Seminarreihe
BIM und die veränderte Rolle der PlanerInnen eingeladen.
Da nicht alleTeilnehmer von Teil 1 anwesend waren, wurden die wesentlichen Punkte nochmals beleuchtet:

  • 2D, 2½D, 3D, 4D CAD, intelligente Objekte, CAD Datenformate
  • Was ist BIM und welche Konsequenzen ergeben sich daraus.
  • Ist BIM eine Marketing Idee? – Wie lange soll mit der Einführung gewartet werden?
  • Das BIM Modell am Beispiel der Autodesk Building Design Suite.
  • Anforderungen und Entscheidungsfindung an / für eine BIM Lösung.
  • Was ist wann zu tun, um BIM unternehmensweit einzuführen.

Um den Wunsch der PlanerInnen nachzukommen, wurde diesmal mehr ins Detail gegangen.Es wurde aufgezeigt, welche konkreten Schritte in einem Architektur- oder Ziviltechniker-Büro gesetzt werden müssen, um den BIM Gedanken in die Praxis umzusetzen. Die CAD und IT Umgebung muss genauso berücksichtigt werden wie die Skills der einzelnen MitarbeiterInnen. Aufbau- und Ablaufdiagramme, Verantwortlichkeiten und Verträge müssen überarbeitet werden, Marketing und Preisgestaltung sind anzupassen.

Die Themen des Hauptvortrags von Christian Artaker, der auf eine langjährige BIM Erfahrung verweisen kann, waren im einzelnen:

  • Voraussetzungen für eine erfolgreiche BIM Einführung.
  • Ist der BIM Gedanke auch mit AutoCAD umzusetzen?
  • Was hat Nachhaltigkeit mit BIM zu tun.
  • Werbung vs. Marketing.
  • Zeitlicher Ablauf einer BIM Einführung.
  • ROI Rechnung – wie schnell amortisieren sich Software-, Hardware- und Schulungskosten.

Das Seminar hat von 17h bis nach 20h gedauert und war geprägt von vielen Fragen und mancher Skepsis, ob der BIM Siegeszug in Österreich wirklich schon abgefahren ist.
Dazu hat Mag. Staudinger als Präsident der Wiener Kammer bei seinem Einführungsvortrag angemerkt, dass man sich mit der HIA (Honorar Information Architektur) beschäftigen wird müssen. DI Cichocki vom gleichnamigen Architekturbüro aus Gablitz konnte bei seinem Referenzvortrag glaubwürdig aufzeigen, wie schnell sich BIM in Produktivität umsetzen lässt.

Weitere BIM Seminare und Termine: www.artaker.com/bim