Durch den Vormittag begleitet Sie ein Überblick über die internationale Entwicklung von BIM, das Best-Practice-Beispiel: Merkur Campus – ein Projekt vom Architekturbüro Zechner & Zechner, in Zusammenarbeit mit Thomas Lorenz ZT GmbH und TB Lang, wo ein zentrales BIM Modell zum Einsatz kommt und Informationen zu BIM Ausbildungskonzepten. Wie BIM in den skandinavischen Ländern bereits seit Jahren erfolgreich umgesetzt wird, zeigt uns das Architekturbüro Snøhetta und liefert uns damit auch einen Perspektivenwechsel: Zukunft/Weiterentwicklung BIM.

Der Nachmittag ist den aktuellen BIM-Trends gewidmet. Sie erfahren mehr über BIM-Datenkonsistenz, Kollaborationstechnologien, Unterstützung von Merkmalservern in BIM Prozessen (ÖNORM), BIM-Objekte, Anwendungsbeispiele mit Dynamo (einer visuellen Programmiersprache für Revit), Parametric Design und vieles mehr.

Zusätzlich dazu wird es in diesem Jahr einen BIM Praxis-Raum geben. Sie haben dort die Möglichkeit, bei der Erstellung eines BIM Modells aktiv mitzuarbeiten und Gelerntes sofort umzusetzen! Folgende Themen werden Inhalte des Workshops sein: Projektstart, BIM-Objekterstellung, Kosten- und Mengenauszüge, IFC Datenaustausch, Virtual Reality Visualisierung des BIM-Modells, uvm. (Achtung: limitierte Teilnehmerzahl!)

Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch mit Kollegen und gewinnen Sie einen tiefen praxisnahen Einblick in BIM Prozesse, Projekte und neue Herausforderungen.

Das detaillierte Programm wird Mitte Jänner verfügbar sein, melden Sie sich zur BIM Symposium Einladungsliste ein und Sie erhalten rechtzeitig alle Infos inkl. Frühbucherrabatt.

 

 

Rückblick BIMSYMPOSIUM 2015